ABC des BAUENS - BAULEXIKON - ARCHITEKTUR + BAUEN von A bis Z
 

B

Baulexikon - BEGRIFF BEREICH
  BALKENDECKE

 

BETONBAU - HOLZBAU

Balkendecke als Holzbalkendecke

Die durch die in einem bestimmten Abstand angeordnete liegende Reihung von Holzbalken bezeichnet man als Balkendecke, bzw. Holzbalkendecke.

Balkendecke aus Stahlbeton

Im Stahlbetonbau wird dieser Begriff vor allem für Fertigteil- bzw. Halbfertigteildecken verwendet. 

Bestandteile einer Stahlbeton-Balkendecke sind die Träger ("Balken") Zwischenbauteile und Ortbeton. Nach dem Auflegen der Betonträger (Gitterträger) auf Bauteilen (Wänden, bzw. wiederum Trägern) werden Zwischenbauteile aus Beton oder Leichtbeton auf diese gelegt.

Über dieses Grundtragsystem wird nun eine Schicht Ortbeton aufgebracht, die je nach statischen Erfordernissen zusätzlich mit Stahlbewehrungsmatten bewehrt werden kann. 
Wegen des geringen Gewichts eignen sich derartige Decken besonders für das Verlegen mit der Hand.

 

GEHE ZU STARTSEITE DES BAULEXIKON

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

TIPP: GELD VERDIENEN BEIM SURFEN                                                                                                      b@ulexikon 2000

Werden auch SIE Werbepartner und Sponsor des Baulexikon - Näher kommen Sie im Internet nicht an Ihre Zielgruppe heran - Info unter werbung@baulexikon.de