ABC des BAUENS - BAULEXIKON - ARCHITEKTUR + BAUEN von A bis Z
 

C

baulexikon - Begriff BEREICH
  CHEMISCHE VERBINDUNG

 

BAUCHEMIE

Unter einer chemischen Verbindung werden Verbindungen von mindestens zwei
verschiedenen Stoffen oder Elementen bezeichnet, die andere Eigenschaften als die Grundstoffe (Ausgangselemente) besitzen und bei denen sich die Atome der Grundstoffe zu gemeinsamen Molekülen verbinden, die auf mechanischem Wege nicht mehr zu trennen sind.

Bei der Entstehung chemischer Verbindungen wird stets Energie abgegeben oder aufgenommen.

Es gibt mehrere Millionen unterschiedlicher chemischer Verbindungen, zu denen auch in die natürlich vorkommenden Stoffe zählen. 

Beispiele für natürlich vorkommende chemische Verbindungen
Kohlendioxide
CO2 
Kohlenmonoxide CO
  

Künstlich erzeugte chemische Verbindungen
 
Fluorkohlenwasserstoffe
Lösemittel
Kunststoffe (PVC etc.) 
GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

Werden auch SIE Werbepartner des Baulexikon - Näher kommen Sie im Internet nicht an Ihre Zielgruppe heran!