Karteikarte_lexikon.gif (9112 Byte)
 

D

baulexikon - Begriff BEREICH
  DACHSTUHL

 

DACH - DACHKONSTRUKTION

Dachstuhl ist die traditionelle Bezeichnung für eine Dachtragkonstruktion aus Holz.

Der Name beruht auf die Grundkonstruktion, dem Traggerüst, das einem Stuhl ähnlich zur Auflagerung für die Dachsparren dient.

Diese ursprüngliche Konstruktion des Dachstuhls beruht auf die bauhistorische Zimmermannstechnik und den zur damaligen Zeit möglichen Holzverbindungen.

- Auflagerung der Pfetten auf Streben und Stützenkonstruktionen (Stielen) mit aussteifenden Verstrebungen (Kopfbänder in Längsrichtung der Pfetten) und Zangenkonstruktionen.

Unterschieden wird nach der Anzahl der Pfetten und Stielen (Stützen) in

einfachstehende Dachstühle eine Stielreihe
(eine Stützenreihe)
zweifachstehende Dachstühle zwei Stielreihen
(zwei Stützenreihen)
dreifachstehende Dachstühle drei Stielreihen (drei Stützenreihen)

Nach der Konstruktionsart werden Dachstühle unterschieden in

ÜBERSICHT DER DACHSTUHLFORMEN

GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

b@ulexikon 1999

architekturbücher + baubücher - online bestellen - ohne versandkosten