Baulexikon - Architektur und Bauen - Fachlexikon mit mehr als 10.000 Begriffen + Baubücher - Bausoftware online bestellen
 

E

baulexikon - Begriff BEREICH
  EFFEKTIVZINS

 

BAUFINANZIERUNG BAUSPAREN
 
Effektivzins ist der Zinssatz, der den realen Ertrag oder tatsächlichen Aufwand für eine Geldanlage bzw. Kredit angibt und weicht in der Regel vom Nominalzins, der auf den Kredit-Nennbetrag gezahlt wird, ab.

Bei der Ermittlung des Effektivzinses werden der Nominalzins, Zinssollstellungstermine, die Tilgungshöhe, Agio und Disagio, Bearbeitungsgebühr, Kreditvermittlungskosten und die Höhe der Restschuld mit einbezogen, jedoch nicht die  allgemeine Kontoführungsgebühren und eventuelle  Schätzgebühren. 

Nach der Preisangabenverordnung (PAngV) müssen alle Banken den  im Zeitraum eines Jahres anfallenden Effektivzins eines Kredites nach einer festgelegten Berechnungsmethode die tatsächlich geleistete jährliche Gesamtbelastung eines Kredites in Prozent der Darlehenssumme ausweisen.

Bei der Berechnung des Effektivzinses ist grundsätzlich die gesamte Darlehenslaufzeit zugrunde zu legen. Bei Darlehen, deren Konditionen sich nicht auf die gesamte Darlehenslaufzeit beziehen, wird von einer fiktiven Laufzeit ausgegangen. In diesen Fällen spricht man von einem "anfänglichen" Effektivzins.

 

GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

b@ulexikon ©1999

Baubücher - Architekturbücher - Mehrere tausend Titel online bestellen -ohne Versandkosten-