Baulexikon - Architektur und Bauen - Fachlexikon mit mehr als 10.000 Begriffen + Baubücher - Bausoftware online bestellen
 

E

baulexikon - Begriff BEREICH
  EIGENLEISTUNGEN
DES BAUHERREN

 

FINANZIERUNG
BAUKOSTEN
 

Eigenleistungen

Die "Muskelhypothek", ein Schlagwort aus den 70er Jahren, ist immer noch eine effektive, aber auch anstrengende Möglichkeit, die Baukosten nach unten zu drücken. Ausschlaggebend für sinnvolle Eigenleistungen sind: handwerkliches Geschick, ausreichend Zeit, Wahl der Baukonstruktion, Verfügbarkeit der Baumaschinen und Werkzeuge, Anzahl der Helfer. Nach Klärung dieser Rahmenbedingungen muß geprüft werden, wo das größte Einsparpotential liegt.

Dafür muß man wissen, wie sich die Gesamtbaukosten zusammensetzen. Die nachfolgende Tabelle zeigt am Beispiel eines freistehenden Einfamilienhauses - voll unterkellert und in Massivbauweise errichtet -, welcher Anteil der Baukosten auf welches Gewerk entfällt und wie hoch der jeweilige Lohnanteil ist. Nun kann jeder Bauherr selbst ausrechnen, was er eventuell in Eigenarbeit erledigen und wie viel Geld er damit sparen kann.

"Kostenaufteilung für ein massives, freistehendes Einfamilienhaus (voll unterkellert)" 

Gewerk

%-Anteil an den Baukosten

davon beträgt der Lohnanteil in %

Erd-, Maurer- und Betonarbeiten 43   55
Zimmerarbeiten 2,5 47
Dackdecker 3 40
Flaschner 1,5 3 5
Fenster und Türen 6  35
Heizung 7 27
Sanitär 5  42
Elektro 2 50
Estrich 2 53
Bodenbeläge 4 55
Fliesen 1,8

36

Putzer 10   30
Maler 1,8 60
Schlosser 0,5 43
Reinigung 0,1 80

Sonstiges (zum Teil auch auf o.g. Gewerke verteilt)

 9,8   

Wie aus der Tabelle hervorgeht, verschwinden bereits die Hälfte der Baukosten in den Gewerken für den Rohbau (Erd-, Mauer-, Betonarbeiten/Zimmerarbeiten/Dach-
decker/Flaschner). Da hier der Lohnkostenanteil ebenfalls erheblich ist, machen sich Eigenleistungen stark bemerkbar. Aber Achtung! Viele dieser Arbeiten verlangen Fachwissen, spezielle Maschinen und Werkzeuge. Beispielsweise wäre es völlig unrealistisch, z.B. die Erdarbeiten in Handarbeit auszuführen. Wer selbst Hand anlegen möchte, sollte sich auf Arbeiten konzentrieren, die ohne große technische Hilfsmittel auskommen und die bei zeitlichen Verzögerungen die nachfolgenden Gewerke nicht behindern, zum Beispiel:

- Graben von Rohrgräben;
- Verlegen von Abwasserleitungen einschließlich Ein-
sanden;
- Mauern von nichttragenden Innenwänden;
- Mithilfe beim Abbund des Dachstuhls;
- Handlangerdienste beim Dachdecken und bei der Lat-
tung.

Vor allem bei den Ausbaugewerken kann der Bauherr je nach handwerklichem Geschick viel selbst machen und dabei Geld sparen. Aber: Wer sich hier überschätzt, zahlt in aller Regel drauf.

Der Einbau von Türen ist von einem durchschnittlich begabten Heimwerker durchaus zu bewerkstelligen. Damit das reibungslos klappt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Breite und Höhe der Türen müssen ein Normmaß haben, als Türrahmen sind Umfassungszargen zu wählen.

Das Verlegen der Bodenbeläge ist einer der letzten Arbeitsgänge im Bauablauf und muß sehr exakt ausgeführt werden. Mit entsprechendem handwerklichem Geschick ist das aber durchaus auch von einem Laien zu schaffen - und damit viel Geld zu sparen: Beim Verlegen eines Holzbodens aus Hobeldielen machen die Lohnkosten ca. 65 DM pro qm aus. Nochmal 10 DM pro qm kann sparen, wer den Boden selbst ölt und wachst. Auch Fliesen verlegen ist kein technisches Geheimnis. Dabei kann man nicht nur durch Eigenleistung eine Menge Geld sparen (ca. 50 DM pro qm), sondern auch, indem man Restposten verwendet. Hochwertiges Material ist oft für weniger als 20 DM pro qm zu haben. Das gilt übrigens auch für Natursteine wie Granit, Marmor u.ä.

Malerarbeiten sind die wohl beliebtesten und häufigsten Eigenleistungen. Gut geeignet sind Innenputze, die mit Silikatfarben (lassen sich beliebig oft überstreichen) gestrichen werden können. Im übrigen gilt: Nicht jede Billigfarbe ist für jeden Untergrund geeignet, und mit qualitativ hochwertigen Farben malt es sich in der Regel einfacher.

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall

 

GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

b@ulexikon ©1999

Baubücher - Architekturbücher - Mehrere tausend Titel online bestellen -ohne Versandkosten-