Baulexikon - Architektur und Bauen - Fachlexikon mit mehr als 10.000 Begriffen + Baubücher - Bausoftware online bestellen
 

E

baulexikon - Begriff BEREICH
  EISENERZ

 

GESTEINSARTEN ERZE
STAHLHERSTELLUNG
 
Eisenerz ist ein natürlich vorkommendes Gestein mit unterschiedlichen Eisenverbindungen (Oxide, Carbonate, Sulfide, Silikate)  und ist mit einem Massenanteil von 4,7% in der Erdkruste das vierthäufigste Element und das zweithäufigste Metall. 

Die wichtigsten Eisenerze sind Eisenoxide, Magneteisenstein, Roteisenstein, und Brauneisenstein. 

Namen

maximaler Fe-Gehalt
in %

einige Fundorte

Magneteisenstein, Magnetit

72

Schweden, Ural, USA
Roteisenstein, Hämatit, roter Glaskopf

70

Siegerland, Spanien, Marokko
Brauneisenstein, Limonit

60

Lothringen, Salzgitter - Peine
Spateisenstein, Siderit

48

Siegerland, Steiermark
Eisenkies, Pyrit, Schwefelkies

60

Spanien, Cypern


GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

b@ulexikon ©1999

Baubücher - Architekturbücher - Mehrere tausend Titel online bestellen -ohne Versandkosten-