Baulexikon - Architektur und Bauen - Fachlexikon mit mehr als 10.000 Begriffen + Baubücher - Bausoftware online bestellen
 

E

baulexikon - Begriff BEREICH
  EINBRUCHHEMMUNG
WIDERSTANDSKLASSEN

 

SICHERHEIT - TÜREN - FENSTER

Widerstandsklassen nach DIN - DIN-Normen zur Einbruchhemmung
Quelle: HDH

Die europäische Norm DIN V EN V 1627-1630 vom April 1999 beschreibt eine Klassifizierung von Gefährdungsbereichen und die damit einhergehenden technischen Anforderungen. 

Die Anwendung und Auswahl der Widerstandsklasse liegen in der Verantwortung der Bauherrn. 

Als mögliche Entscheidungshilfe können die Anforderungen aus der Punktetabelle dienen, aus der die Anwender Hinweise bekommen, welche Widerstandsklasse gewählt werden sollte.

Daneben sollte im Einzelfall auch die Beratungsstelle der Polizei hinzugezogen werden, um die jeweilige Gefährdung richtig einzuschätzen.

Die Montage eines einbruchhemmenden Bauteils erfordert zudem besondere Qualifikation. Je nach Widerstandsklasse sind Prüfzertifikate erforderlich, in denen die Prüfung des kompletten Bauteils nachgewiesen ist.

Widerstands-
klasse
erwarteter 
Tätertyp
Schließ-
zylinder
DIN 18252
Schutz-
beschläge
DIN 18257
Ver-
glasungen
DIN 52290
Prüf-
zertifikat notwendig
WK 1 Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf (vorwiegend Vandalismus), geringer Schutz gegen den Einsatz von Hebelwerkzeugen P2 BZ ES 1 nicht vorge-
schrieben
nein
WK 2 Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen wie großem Schraubendreher, Zange und Keilen, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. P2 BZ ES 1 A3 ja
WK 3 Der Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. P2 BZ ES 2 B1 ja
WK 4 Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel sowie eine Akku-Bohrmaschine ein. P3  BZ ES 3 B1 ja
WK 5 Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer ein. Einzel-
prüfung
Einzel-
prüfung
B2 ja
WK 6 Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge, wie Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer ein. Einzel-
prüfung
Einzel-
prüfung
B3 ja

GEHE ZU STARTSEITE DES b@ulexikon

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

b@ulexikon ©1999

Baubücher - Architekturbücher - Mehrere tausend Titel online bestellen -ohne Versandkosten-